Iran - I.H.S

Zwölfte Präsidentschaftswahlen im Iran////// 19.05.2017////// Wahllokale in der Schweiz und öffnungszeiten ////// 09.00 uhr bis 18.00////// Bern : Embassy of the Islamic Republic of Iran Address: Thunstrasse 68, 3006 Bern////// Zürich : Iranien Culturel Center Adress: Grabenstrasse 7, 8952 Schlieren////// Geneva: Permanent Mission of the Islamic Republic of Iran Adress : Chemin du Petit-Sacconex 28, 1209 Geneva
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Iran

Iran
Iran liegt auf dem Kontinent Asien und grenzt an Afghanistan, Armenia, Azerbaijan, Iraq, Pakistan, Turkmenistan & Turkey Und Mit rund  Ca.80 Millionen Einwohnern (Stand 2016) und einer Fläche von 1.648.195 Quadratkilometern zählt er zu den 20 bevölkerungsreichsten und größten Staaten der Erde. Iran ist seit der Islamischen Revolution 1979 eine Islamische Republik.
Hauptstadt, größte Stadt und wirtschaftlich-kulturelles Zentrum des Iran ist Teheran, weitere Millionenstädte Sind Maschhad, Täbris , Isfahan , Schiras , Ahvaz,  Karadsch und Ghom. 
Iran ist verwaltungstechnisch in 31 Provinzen aufgeteilt.
Jede Provinzverwaltung steht ein Gouverneur [ustandar] vor. Dieser wird vom Innenminister mit Zustimmung des Kabinetts ernannt. Die Provinzen haben bei Wahlen anteilig ihrem Bevölkerungsanteil Sitze im Parlament und in der Expertenversammlung [madschlis-e-chobregaan].
Provinzen untergliedern sich weiter in Verwaltungsbezirke [schahrestan] (vergleichbar etwa einem deutschen Landkreis). Verwaltungsbezirke wiederum werden in Distrikte [baksch], unterteilt.
  1. Teheran 
  2. Qum
  3. Markazi
  4. Qazwin
  5. Gilan
  6. Ardabil
  7. Zandschan
  8. West-Aserbaidschan
  9. Ost-Aserbaidschan
  10. Kurdistan (Kordestan)
  11. Hamadan
  12. Kermanschah (Bachtaran)
  13. Ilam
  14. Lorestan
  15. Chuzestan
  16. Tschahar Mahal und Bachtiyari
  17. Kohkiluyeh und Buyer Ahmad
  18. Buschehr
  19. Fars
  20. Hormozgan
  21. Sistan und Balutschistan
  22. Kerman
  23. Yazd
  24. Isfahan
  25. Semnan
  26. Mazandaran
  27. Golestan
  28. Nord-Chorasan
  29. Radhawi-Chorasan
  30. Süd-Chorasan
  31. Alborz 
Iran  ist ein Vielvölkerstaat mit vielen Sprachen. Amtssprache Irans ist  Farsi.
Im Iran gesprochenen Sprachen werden Unterteilt in Dialekte des Persischen, Turksprachen sowie andere Sprachen
 
Persische Dialekte
Farsi
Kurdisch
Balutsch
Masandarani
Gilak
Bachtiari
Luri
Taleschi
 
Turk sprachen
Azeri bzw. Aserbaidschanisch
Qaschqai
Schahsawan
Turkman
Teimuri
Afschar
Dschamschidi
Qadchar
Bayat
 
Andere Sprachen im Iran
Arabisch
Chaladchi
Laki
Tati
Armenisch
Aschuri
Mandai
Gordchi
Hebräisch
Kaldani (Chaldea)
 
Die Währung der Islamischen Republik Iran wird mit Tuman bezeichnet
 
Wichtigste Wirtschaftssparte sind die reichen Erdöl- und Erdgas-Vorkommen im Iran. Weitere wichtige Wirtschaftssparten sind die Textilindustrie, die Landwirtschaft und die Zement- und Baustoff-Produktion.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü